Wer sind die Dampfer? Wer braucht E-Zigaretten?

Wer Dampft da eigentlich? Für wem E-Zigaretten in Frage kommen

Auf den Markt gebracht um stark Raucher von Tabakzigaretten weg zu bekommen, tritt die E-Zigarette bereits 2011 seinen Siegeszug an. Laut einer aktuellen Statistik werden in Deutschland bis 2018 bereits 3,7 Millionen E-Zigaretten Konsumenten gezählt. Doch die Zahl steigt Jährlich, da es noch immer c.a 20 Millionen deutsche Raucher gibt. Viele von Ihnen entdecken die E-Zigarette als hilfreiche Unterstützung um mit dem Rauchen aufzuhören.

Als Austauschprodukt bringt die E-Zigarette schnell die gewünschte Wirkung. Meistens in Box-Form anzutreffen, wirft die aktuelle E-Zigarette die ursprünglich stabförmige langsam vom Markt. Dabei geht es wohl hauptsächlich um die Akku-Kapazität. Eine elektrische Zigarette muss funktionstüchtig bleiben, um die Rückfallquote entgegen zu wirken. Die Akku-Kapazität ist also ein wichtiger Faktor! Seit einiger Zeit sind Dampfer nicht mehr zwangsläufig Umsteiger von Tabak Zigaretten. Die E-Zigarette wird auch gerne als gemütliches Genuss Produkt empfunden. Allerdings würden wir einen Nichtraucher, niemals empfehlen anzufangen zu Dampfen. Dennoch ist Sie für Umsteiger von herkömmlichen Zigaretten oder Shisha Rauchern eine tolle Alternative, die unter Umständen auch Leben rettet. Durch die Möglichkeit aufregende Geschmacksrichtungen zu wählen, steht diese auch in unmittelbarer Konkurrenz der Shisha gegenüber. Das der Umstieg von der E-Zigarette generell günstiger als das Gesundheitsbelastende Tabak-Rauchen ist, hängt natürlich von seinen Dampfer ab und ist nur eins der vielen Vorteile!Shake-and-Vape-Liquids-I-VG

Für manche Dampfer ist das bereits ein Hobby geworden. Neue Geschmäcker auszuprobieren und neue Interessante Hardware zu entdecken. Mit Freunden zu konkurrieren, welcher Dampf ist satter! Durch die Möglichkeit sich selbst das Liquid herzustellen oder auch ein Teil der Dampf-funktion selbst zu wickeln, kann man seine Kreativität freien Lauf lassen. Die E-Zigarette ist für die meisten schon längst nicht nur ein Produkt, sondern viel mehr eine kleine eigene Welt geworden.

Wie wird gedampft? Lunge oder Backe?

Eine E-Zigarette funktioniert nur mit aufgeladenem Akku. Je nach Typ ist dieser entweder integriert oder muss als Akkuträger zugefügt werden. Jede E-Zigarette benötigt einen mit Liquid befüllten Verdampfer. Der Verdampfer ist Außerdem im Inneren mit einem Verdampferkern ausgestattet.

Der Verdampferkern ist in der Liquid-Flüssigkeit getränkt und wird vom Akku, über den Clearomizer, mit Energie versorgt. Dabei entsteht der Dampf im Clearomizer. Die sogenannte Feuertaste wird betätigt und der Dampf wird gleichzeitig über das Mundstück aufgenommen.

Die wohl beliebteste Art zu Dampfen, ist das Dampfen im Sub Ohm Bereich. Dabei wird der Dampf über das Mundstück direkt in die Lunge inhaliert.

Wer die E-Zigarette lieber paffend benutzen möchte, sollte beim Kauf auf einen hohen Widerstand der Verdampfer-Kerne achten. So gut wie alle Clearomizer verfügen heutzutage über einen Ariflow-Control-System, durch das ihr den Widerstand nach euren Bedürfnissen noch einmal anpassen könnt. So habt ihr immer die Möglichkeiten auf Backe zu Dampfen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.